Raduga e.V. - Verein zur Pflege der russischen Kultur
                 Beitragsordnung des Raduga e.V.
Grundlage
 
Grundlage für die Regelungen in dieser Beitragsordnung ist der § 6 der Satzung in der Fassug vom  10.10.2012.
 
Solidaritätsprinzip
 
Wesentliche Grundlage für die finanzielle Ausstattung des Vereins ist das Betragsaufkommen der Mitglieder.
Der Verein ist daher darauf angewesen , dass alle Mitglieder ihre Beitragspflichten, die in der Satzung grundsätzlich geregelt sind , in vollem Umfang und pünktlich erfüllen . Nur so kann der Verein seine  Aufgaben erfüllen und seine Leistungen gegenüber seinen Mitgliedern erbringen.
 
Beschlussfassung und Bekanntgabe
 
Die Mitgliederversammlung hat daher in ihrer Sitzung am 02.11.2016 die nachfolgende Beitragsordnung beschlossen.
Mitglieder , die nach diesem Zeitpunkt dem Verein beitreten , erhalten diese Beitragsordnung als Bestandteil der Beitrittserklärung ausgehändigt ,und sie ist damit auch für diese verbindlich.
 
Regelungen
 
1. Der monatliche Beitrag beträgt für eine Familie 15,00 Euro.
 
2. Zu einer Familie gehören die Eltern sowie alle Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.
 
3. Alle Vereinsbeiträge sind zum  01.des Monats fällig.
 
4 .Die Beiträge des Vereins werden durch Abbuchungsermächtigung im                    Lastschriftverfahren erhoben.
Die Ermächtigung kann vom Mitglied jederzeit widerrufen werden. Es gelten die banküblichen Verfahrensregeln.
 
5. Die Mitglieder sind verpflichtet , Anschriften- und Kontenänderungen umgehend schriftlich der Geschäftsstelle mitzuteilen.
Werden die Änderungen nicht mitgeteilt,können dem Verein daraus
keine Nachteile entstehen.
 
6.  Zur Teilnahmen an Kursen des Vereins sind nur Vereinsmitglieder berechtigt.
 
7  .Für Teilnehmer an Kurse des Vereins gelten gesonderte Gebühren,die nicht mit dem Mitgliedsbeitrag abgegolten sind.
Die Höhe der Gebühren ergibt sich aus der Anlage A.
 
8.  Die Kursgebühren sind im Voraus zu bezahlen.
 
9.  In den Sommerferien finden keine Kurse statt,die kursgebühren fallen nicht an.
Die pflicht zur Beitragszahlung bleibt davon unberührt.